Skifahren im Sommer?

Skifahren ist das Herz des Winterurlaubes, aber begeisterte Skifahrer haben auf die Möglichkeit, die Tätigkeit im Sommer auszuüben, die Temperaturen sind angenehmer und die Luft ist klarer, und zusätzlich sind die Pisten nicht so überfüllt, wie im Winter. In Hotels können hier richtige Schnäppchen gemacht werden, wer also im Sommer nicht an den Strand fahren will, wählt den Skiurlaub aus. Es gibt auch Pisten mit künstlichem Schnee.

Was sind die Vorteile und Nachteile?

Zunächst gilt, dass diese Art von Skiurlaub eher nicht für Anfänger geeignet ist. Der Gletscher schmilzt zwar nicht, der Schnee ist aber von nicht perfekter Qualität und deutlich anspruchsvoller durch Eisplatten etc., außerdem gibt es keine Schulungen und Trainer wie im Winter. Experten und begeisterte Skifahrer hingegen können dieses Angebot nutzen, da die Pisten sehr viel leerer sind, gibt es weniger Wartezeit, und wer kein ganzes Jahr warten möchte, sollte sich diesen Urlaub überlegen. Das Erlebnis bleibt dasselbe und ist aufgrund der angenehmeren Temperatur sogar besser, die Kosten für das Skifahren im Sommer halten sich in Grenzen, da die Hotels nur von ein paar Leuten zu dieser Zeit gebucht werden. Wer nicht extra in den Urlaub fahren möchte, kann nach Skihallen in der Nähe suchen, diese sind auch für Anfänger geeignet und im Sommer zugänglich.